Ihre Idee ist gefragt!

Liebe Innsbruckerinnen und Innsbrucker!

In den nächsten Monaten erfolgt die letzte Phase der Ausdehnung der unnotwendigen Parkraumbewirtschaftung und der finale Ausbau. Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung diese Autofahrer-Abzocke strikt ablehnt, führt die AMPEL-Stadtregierung nun auch in den Stadtteilen Reichenau, Hötting-West/Allerheiligen, Pradl und  Amras weitere gebührenpflichtige Parkzonen ein. Dies bedeutet eine weitere Verteuerung für die Bürger, Erschwernisse für die Unternehmen in den Stadtteilen und Parkplatzprobleme an den Zonengrenzen. Durchgeboxt wird dieses Paket von der grün-rot-gelben Stadtkoalition weiterhin ohne abfedernde, kreative Begleitmaßnahmen und ohne ausreichende Einbindung der Betroffenen.

 Was unter anderem fehlt:

  • günstige Parkmöglichkeiten in den Tiefgaragen, besonders am Abend
  • Handyparken ohne hohe Zusatzgebühren
  • ein Parkleitsystem
  • alternative Parkmöglichkeiten in den Wohnstadtteilen
  • Maßnahmen, damit Anrainer tatsächlich eine Parkplatz finden
  • Lösungen für die Dauerparker an den neuen Randzonen
  • und Ihre Ideen und Lösungsvorschläge

 Auf dieser Seite haben Sie die Möglichkeit Ihre Anregungen, Ideen und Vorschläge zum Parkzonenkonzept einzubringen bzw. auch Ihren Ärger über die Vorgangsweise der Stadtregierung loszuwerden. Die Innsbrucker Volkspartei wird alle Eingaben sammeln, den politisch verantwortlichen Regierungsmitgliedern überreichen und konkrete Anträge in den Gemeinderat einbringen – aber im Gegensatz zur Regierung tatsächlich im Interesse der Innsbruckerinnen und Innsbrucker.

 Bürgerbeteiligung, wie es die ÖVP versteht, funktioniert eben nur gemeinsam mit Ihnen, den Menschen in unserer Stadt. Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Vorname (Pflichtfeld)

Nachname (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Ideen, Beschwerden und Anregungen! (optional)

Foto oder PDF hochladen (optional)

IVP_Logo_neu_final